Altes Testament 2
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Intertextualität und die Entstehung des Psalters

Methodische Reflexionen – Theologiegeschichtliche Perspektiven

Autor/Herausgeber:

Alma Brodersen, Friederike Neumann und David Willgren

Publikationsart: Sammelband
Erscheinungsdatum: 01.04.2020
Verlag: Mohr Siebeck
ISBN: 978-3-16-156343-0
Seiten/Umfang: 236
Aus der Reihe: FAT II 114

Kurzbeschreibung

Intertextualität und die Entstehung des Psalters

In der Psalmenforschung hat in den letzten Jahrzehnten überkonfessionell und international eine Neuorientierung stattgefunden: Psalmenexegese wird ergänzt durch Psalterexegese. Dabei wird der Zusammenhang von Intertextualität und der Entstehung des Psalters hervorgehoben, aber auch das Verhältnis des masoretischen Textes zu den Psalmen in Qumran und in der Septuaginta kritisch in den Blick genommen. 

Der vorliegende Band enthält die überarbeiteten Beiträge einer internationalen Konferenz, die im April 2018 an der Ludwig-Maximilians-Universität München stattfand. Alle Aufsätze bieten Einblicke in aktuelle Fragen nach der Komposition und Intention des Psalters. Neben grundlegenden methodischen Reflexionen präsentiert der Band neue theologiegeschichtliche Perspektiven zur Erhellung der Entstehung des Psalters.